Freitag, 27. Mai 2016

Rhabarber

Diese Woche war ziemlich kalt. Unser Ausflug fiel zwar nicht ins Wasser aber die Sonne versteckte sich den ganzen Tag lang.
Wir schipperten die Elbe entlang, von Wittenberge bis Schnackenburg. Dort gab es das Grenzlandmuseum zu sehen. Gut, dass das alles schon über 25 Jahre Geschichte ist. In dem Ort stand auch eine schöne Kirche. St. Nikolai, wie ich meine und in dieser Kirche war ein sehr schöner schwebender Engel. Ich kannte bisher nur den schwebenden Engel von Barlach im Güstrower Dom.

Unser Schwager hat sehr viel Rhabarber im Garten und verarbeitet ihn nicht mehr. Wir haben uns etwas davon geholt und für den Winter eingekocht.
Meine erste Einkochaktion in diesem Jahr.








Rhabarber






Kommentare:

  1. Hallo Jette, da wirst aber lustig werden, denn eingekochter Rhabarber ist extrem sauer. Als Kuchenbelag oder Zugabe zum Vanillepudding aber nicht zu verachten.
    Liebe Grüße Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon ein Gläschen probiert, Helga. Er ist säuerlich aber nicht zu sauer. Ich mache da immer Zucker und Stevia als Mischung und 1 Tütchen Vanillezucker rein.

      Löschen